ProXimA Metal
Teilen:

gesang CAVEMAN
bass MEPHISTO
gitarre MZ
gitarre MIRCO
schlagzeug RÖSCHU

ProXimA 270000 AE

JW Player
  • Proxima
  • Spiegel
  • Panik
  • Egomonogott
  • Wickie

LYRICS
Proxima
lieder für euren frust
lieder für die unterdrückte Lust
lieder für das individuum
lieder für die Besinnung
ein meisterwerk ist erschaffen
legendäre worte erlassen
es ist eine frage der ehre
eine tieferschütternde lehre.
der griff nach den sternen
strophen, die herzen erwärmen
der wirklichkeit so nah
dies ist proxima.
eine verlorene sage
die antwort auf eine frage
dies ist der trauergarten
heilung ist nicht zu erwarten
lieder über das leben
lieder, die wir euch geben
lieder für die liebe
lieder über intrige.
der griff nach den sternen
strophen die herzen erwärmen
der wirklichkeit so nah
das ist proxima.
die kraft, die wir versprühen
um euch ins licht zu führen
lieder über dämonen
lieder voller innovationen
es wird zeit für träume
lieder öffnen euch die räume
als man einst aufsah
erblickte man proxima
der griff nach den sternen
strophen, die herzen erwärmen
der wirklichkeit so nah
das ist proxima.
Spiegel
ich komm nach haus und kotz mir die lunge aus dem hals
denn der tag der hat mir mein selbst geraubt
auf der arbeit ist egal wo ich bin
in den menschen sitzt der stress tief im leibe drin
hesch du scho mau i schpiegu gluegt
eg weiss genau wie weh das duet
eine vo dene luuser tsi
du glaubsch dis läbe isch verbi
ich wil ins bett und ganz bestimmt nie wieder aufstehn
meine freunde möchte ich auch nie wieder sehn
denn ich kann mich nicht mehr riechen
ich wil mich nur noch verkrichen
hesch du scho mau i schpiegu gluegt
eg weiss genau wie weh das duet
eine vo dene luuser tsi
du glaubsch dis läbe isch verbi
ich stell mir vor , nach dem tod ist ne bessere welt
wo respekt und liebe als was grosses zählt
wo ich die ruhe find und sich mein geist besinnt
genau das was doch noch jetzt alles fehlt
hesch du scho mau i schpiegu gluegt
eg weiss genau wie weh das duet
eine vo dene luuser tsi
du glaubsch dis läbe isch verbi
Panik
jeden morgen das selbe spiel
die gedanken sind das ziel
medikamente helfen überbrücken
die angst zu unterdrücken
der tod allgegenwärtig
die frage nach dem warum
warum ist dieses gefühl nicht stumm
panik...panik...panik...panik
nimand kann es verstehen
die können nicht den weg gehen
eine krankheit mit tabu
den niemand hört zu
keine ansteckungsgefahr
nur psychisches wirrwarr
angst ohne besstellung
nur das selbst als heilung
panik...panik...panik...panik
doch die birgt ihre stärken
den tod frühzeitig zu merken
die energie zu vitalisieren
sein individuum realisieren
schritte zur wahrheit
wahrnehmung der klarheit
die notwendigkeit zu erkennen
nicht vom jetzt davon zu rennen
panik...panik...panik...panik
Egomonogott
kein leben zu lang
kein feuer zu heiss
kein angebot ohne zwang
keine sünde ohne preis
keine strafe ohne gericht
kein atom ohene bestimmung
keine gesellschaft ohne schichg
kein wort ohne besinnung
der freie wille fehlt
angst die uns quält
ds unreine am anfang
unser maschineller drang
ich sehe durch die dunkelheit
meine sinne sind gestärkt
scheiss auf die geistlichkeit
denn ich habbemerkt
dein tod kommt leise
deine worte voller lüge
du bist keineswegs weise
deine predigten machen müde
mich krigst du nicht
ich bin nicht wie du
ich brauche kein licht
steh dazu was ich tu
gott der ich mir bin
märtyrer meiner gedanken
ich verwalte meinen sinn
ich brauche dir nicht zu danken
Wickie
hey hey wickie hey wicki hey
zieh fest das segel an
hey hey wickie die wickinger
sind hart am winde dran
na na na nan na na na na na na na wickie
der wolf im wald macht ihn nicht froh
und im taifun ist's eben so
doch der wölfe hin taifun her
die lösung fällt ihm gar nicht schwer
hey hey wickie hey wicki hey
zieh fest das segel an
hey hey wickie die wickinger
sind hart am winde dran
na na na nan na na na na na na na wickie

Keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort